Stammtisch: Keine Angst vor der Narkose

Die moderne Anästhesie ist die Basis für alle chirurgischen Eingriffe. Trotzdem gibt es oft Bedenken bezüglich Sicherheit und Verträglichkeit. Wie sich die Narkoseverfahren im Laufe der Zeit verändert haben und welche Möglichkeiten Ärzten und Patienten heute zur Verfügung stehen, berichtet Chefarzt Dr. Sebastian Rossbach am Dienstag, den 4. Juli, beim Bürgerverein Metzkausen.

Seit jeher ist der Wunsch, Schmerzen zu lindern, eines der zentralen Anliegen der Heilkunst. Bereits in der Antike wurde die betäubende Wirkung von verschiedenen Pflanzen genutzt. Die Frage der richtigen Dosierung und der Wirksamkeit hing jedoch von der lokalen Verfügbarkeit und der Erfahrung des Arztes oder Heilers ab. Heute sind Mohn, Alraune oder Bilsenkraut durch eine Vielzahl von Stoffen ersetzt, die gründlich erforscht sind und präzise dosiert werden können.

Beim Stammtisch des Bürgervereins Metzkausen am 4. Juli 2017 berichtet Dr. med. Sebastian Rossbach, Chefarzt für Anästhesie am Evangelischen Krankenhaus in Mettmann, in einem bebilderten Vortrag über die Geschichte der Narkose und erläutert moderne Behandlungs- und Therapiemethoden. Von der Vollnarkose bis zur örtlich begrenzten Schmerzausschaltung stehen zahlreiche Verfahren zu Wahl, die individuell für jede Operation und die Nachbehandlung ausgewählt und bemessen werden.

Nach welchen Kriterien wird das passende Narkosemittel heute ausgewählt? Worauf müssen Risikogruppen achten? Wann nutzt man lokale Betäubung, wann Vollnarkose? Das sind Fragen für den Stammtisch am Dienstag, den 4. Juli, um 19:30 Uhr im Ratskeller. Wie üblich, können die Besucher eigene Fragen stellen.

Der Stammtisch des Bürgervereins Metzkausen steht allen Bürgern offen und ist eine gute Möglichkeit, sich aus erster Hand zu informieren. Er findet stets am ersten Dienstag des Monats statt.

 

Info:

Dienstag, 4. Juli 2017

19:30 Uhr

Ratskeller im Wollenhausweg/ Metzkausen

Die Vertreter der Presse sind herzlich eingeladen ./. Dieser Text ist zur Veröffentlichung freigegeben

Aktuelle Termine

Am Samstag, den 28. Oktober 2017, findet die jährliche Pflanz- und Reinigungsaktion statt. Wer mithelfen möchte, dass Metzkausen sauber bleibt und im Frühahr neue Blumen sprießen, kann um 10:30 Uhr in den Comberg-Park (Eingang Kantstraße) kommen. Hinweis: Im Menü links oben finden Sie stets alle aktuellen Termine für das Jahr 2017. Die ersten Termine für 2018 wurden bereits ergänzt.

Neue Beitragsstruktur

Die Mitgliedschaft im Bürgerverein ist sehr günstig und blieb fast zwei Jahrzehnte unverändert. Die Mitgliederversammlung hat deshalb am 1. März 2016 beschlossen, die Beiträge anzupassen, damit dem Bürgerverein für seine Aktivitäten mehr Mittel zur Verfügung stehen. Ab dem 1. Januar 2017 zahlen Mitglieder 7,50 Euro pro Jahr (zuvor: 5,00 Euro) und Paare 10,00 Euro (zuvor: 7,50 Euro).

Der nächste Bürgerstammtisch

Am Dienstag, den 7. November 2017, ist Susanne Butzke, die Flüchtlingskoordinatorin der Stadt Mettmann, zu Gast beim Bürgerstammtisch. Sie berichtet über die ersten Erfahrungen mit der neuen Flüchtlingsunterkunft und über die Maßnahmen zur Integration. Los geht es um 19:30 Uhr im Ratskeller (Wollenhausweg).