Bürgerstammtisch: Naturschutz und nachhaltige Entwicklung

Natur erfahrbar machen und gleichzeitig lernen, was man selbst zum verantwortungsvollen Umgang mit der Natur beitragen kann – das sind die Ziele des Naturschutzzentrums Bruchhausen. Am Dienstag, den 10. Oktober, stellt Renate Späth die zahlreichen Aktivitäten und Angebote beim Bürgerstammtisch des Bürgervereins Metzkausen vor.

Seit Herbst 2016 ist das Naturschutzzentrum Bruchhausen das neue Regionalzentrum für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im Kreis Mettmann. Durch Kooperationen mit Kindergärten, Schulen und anderen Bildungseinrichtungen vermittelt das Naturschutzzentrum Wissen über ökologische Zusammenhänge. Kinder und Erwachsene lernen dabei nicht nur theoretisch. In den angrenzenden Gärten, Wiesen und Feldern gibt es viele Gelegenheiten, die Natur aktiv zu erleben. Renate Späth, die Vorsitzende des Fördervereins des Naturschutzzentrums Bruchhausen, berichtet am 10. Oktober um 19:30 Uhr im Ratskeller darüber, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung konkret funktioniert.

Das Naturschutzzentrum gehört zu den Vorreitern in diesem Gebiet. Bereits 1989 wurde das Naturschutzgebiet "Bruchhauser Feuchtwiesen" als selbständige Stiftung gegründet. Schon damals lautet das Ziel, einen Lernort zu errichten, um die Zusammenhänge in Fauna und Flora aktiv zu vermitteln. 1994 erfolgte schließlich die Gründung des Naturschutzzentrums Bruchhausen. Weil die öffentliche Förderung alleine nicht ausreicht, um die vielen Aktivitäten zu finanzieren, wurde 2008 der Förderverein gegründet.

Den Mittelpunkt bildet die 1862 erbaute, ehemalige Volksschule. Sie wurde renoviert und steht heute als Treffpunkt zu Verfügung. Hier werden Kurse für Schulklassen etc. angeboten. Um das Gebäude herum gibt es zahlreiche Gelegenheiten, Pflanzen und Tiere selbst zu erleben. Das Wissen zu Umwelt- und Landschaftsschutz wird im direkten Kontakt vermittelt.

Der Bürgerstammtisch des Bürgervereins Metzkausen steht allen Einwohnern und Mitgliedern offen. Er findet normalerweise am ersten Dienstag des Monats statt. Wegen des Tags der Deutschen Einheit findet dieser Bürgerstammtisch ausnahmsweise am 10. Oktober statt.

 

Info:

Dienstag, 10. Oktober 2017

19:30 Uhr

Ratskeller/ Wollenhausweg

Die Vertreter der Presse sind herzlich eingeladen ./. Dieser Text ist zur Veröffentlichung freigegeben

 

Aktuelle Termine

Am Samstag, den 28. Oktober 2017, findet die jährliche Pflanz- und Reinigungsaktion statt. Wer mithelfen möchte, dass Metzkausen sauber bleibt und im Frühahr neue Blumen sprießen, kann um 10:30 Uhr in den Comberg-Park (Eingang Kantstraße) kommen. Hinweis: Im Menü links oben finden Sie stets alle aktuellen Termine für das Jahr 2017. Die ersten Termine für 2018 wurden bereits ergänzt.

Neue Beitragsstruktur

Die Mitgliedschaft im Bürgerverein ist sehr günstig und blieb fast zwei Jahrzehnte unverändert. Die Mitgliederversammlung hat deshalb am 1. März 2016 beschlossen, die Beiträge anzupassen, damit dem Bürgerverein für seine Aktivitäten mehr Mittel zur Verfügung stehen. Ab dem 1. Januar 2017 zahlen Mitglieder 7,50 Euro pro Jahr (zuvor: 5,00 Euro) und Paare 10,00 Euro (zuvor: 7,50 Euro).

Der nächste Bürgerstammtisch

Am Dienstag, den 7. November 2017, ist Susanne Butzke, die Flüchtlingskoordinatorin der Stadt Mettmann, zu Gast beim Bürgerstammtisch. Sie berichtet über die ersten Erfahrungen mit der neuen Flüchtlingsunterkunft und über die Maßnahmen zur Integration. Los geht es um 19:30 Uhr im Ratskeller (Wollenhausweg).